Vitiser Oldtimerverein

FIVA ID-CARD

Um den FarzeugbesitzerInnen ein den aktuellen Gegebenheiten entsprechnedes Dokument anzubieten, wurde im Jahr 2008 das ÖMVV-Register und die FIVA ID-Card zusammengeführt, zukünftig werden nur mehr FIVA ID-Cards ausgestellt. Vorhandene Registrierungen bleiben noch zumindest bis Ende 2015 gültig.

Die FIVA ID-Card ist ein im Rahmen der FIVA anerkanntes internatiolnales Dokument, sie enthält die wesentlichen technischen Daten des Fahrzeuges, eventuelle Umbauten und Veränderungen sind zusätzlich dokumentiert.

Die Vorteile der FÍVA-Card sind unter anderem:

  • International anerkanntes Dokument für die Teilnahme an FIA-A und -B Veranstaltungen
  • Einfachere Kontrolle durch Bild, Daten und Klassifizierung
  • Begrenzte Gültigkeitsdauer (10 Jahre erhöht die Glaubwürdigkeit
  • Bestätigung des "historischen" Status z.B. für Einfahrt in deutsche Umweltzonen

Der Preis für die FIVA ID-Card beträgt:

  • €  85,00 - für Mitglieder des Vitiser Oldtimerverein oder ÖMVV
  • € 100,00 - für ÖAMTC und ARBÖ Mitglieder
  • € 170,00 - ohne Clubmitgliedschaft

Wie kommen Sie zu einer FIVA ID-Card?

Wichtig ist, sich um eine glaubwürdige Dokumentation über die Geschichte des Fahrzeuges zu kümmern, bei normalen Serienfahrzeugen oder gängigen Modellen, ist das nicht so schwierig, bzw. besteht hier in den meisten Fällen auch kein Anreiz ein "gefälschtes" Fahrzeug herzustellen.

Besonders "fälschungsanfällige" Fahrzeuge sind z.B.

  • Seltene Fahrzeuge im Hochpreissegment
  • Sondermodelle, speziell für den Motosport
  • Cabrios bzw. Roadster von Baujahr 1950
  • Sport- und Rennmotorräder

Diese Dokumentation kann z.B. über eine

  • Produktbescheinigung des Herstellers (z.B. bei Mercedes-Benz oder Porsche)
  • Zertifikat eines internationalen Markenregisters (z.B. bei Ferrari)
  • Zertifikat einer anerkannten Organisation (z.B. bei englischen Fahrzeugen)
  • zeitgenössische Presseberichte, Literatur, Dokumentation des unrestaurierten Fahrzeuges
  • usw. erfolgen.

Neben der "Lebensgeschichte" des Fahrzeuges benötigen Sie eine Kopie des Typenscheins Einzelgenehmigung), 3 idente Bilder von schräg vorne (max. 9 x 13 cm) auf Fotopapier , Zertifikate über Baujahr und Auslieferungszustand (bei seltenen Fahrzeugen) in Original und Kopie sowie das FIVA ID-Card Erhebungsformular (vom Fahrzeugbesitzer auszufüllen und zu unterfertigen. Mit diesen Unterlagen vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin mit einem technischen Bevollmächtigten des ÖMVV, diese sind seitens des Vitiser Oldtimervereins:

  • Für PKW und Traktoren: Wilhelm Frassl, Franz Hofbauer, Johann Weber 
  • Für Motorräder: Johann Riemer  

Im Rahmen der Besichtigung werden die wesentlichen Bauteile des Fahrzeuges auf ihren historischen Zustand überprüft und allfällige Veränderungen gegenüber dem Originalzustand vermerkt.

Es erfolgt eine Klassifizierung des Fahrzeuges, aus der der Grad der Originalität hervorgeht:

A original oder originalgetreu restauriert, geringfügige Abweichungen werden akzeptiert

B in der normalen Lebensdauer des Fahrzeuges modifiziert (innerhalb ca. 10 Jahren ab Auslieferung)

X Nachträglich umgebautes Fahrzeug, z.B. im Zuge einer Restaurierung von enem normalen Serienmodell auf ein Sportfahrzeug.

Die Ausstellung der FIVA ID-Card erfolgt im Regelfall innerhalb von ca. 2 - 3 Wochen.

Kontakt

0660-7618369
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marktgemeinde Vitis

Wappen der Marktgemeinde Vitis